Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Kindertauglich’ Category

Eigentlich war mein Vorschlag, dass wir Schifahren gehen – aber meine Tochter hat einen Klettersteig vorgeschlagen – also machen wir eben das und fahren zur Beisteinmauer in Trattenbach. (Openstreetmaps). Bei uns regnet es zwar aber je südlicher, desto trockener soll es sein. Als wir ankamen, begrüßen uns Wolken, aber es ist trocken.

Wir gehen auch diesmal die beiden unteren Klettersteige, Hentschi (C) und Little Rock (C) und danach gehen wir wieder die 63m lange Seilbrücke.

Der Zustieg zum Klettersteig liegt gut Schnee – ein paar Fußstapfen sind schon zu sehen, aber eher wenige. Die Klettersteige selber sind dann ziemlich WP_20170212_12_43_25_PanoramaSchneebefreit – man muss also nie in den Schnee steigen – im Schatten liegt aber nochWP_20170212_13_26_14_Pro Schnee. Zwischen dem Klettersteig und der Seilbrücke liegt noch richtig Schnee (geschätzt 20cm) – wir gehen vorsichtig rüber und bewältigen die Seilbrücke. Am Ende des Seils hing noch ein Eiszapfen. Der Abstieg geht wieder über ein Schneefeld.

Am Klettersteig und auch beim Abstieg sehen wir eine Vielzahl an Autos vorbeifahren. Wir gehen dem noch nach und finden am Ende der Straße ein Gasthaus (Klausriegler) und einige durchaus bekannte Wanderziele, wie Schoberstein, Kreuzmauer und Hohe Dirn.

Es war ein richtig schöner Ausflug und das mitten im Februar.

Fotos

Advertisements

Read Full Post »

Heute bin ich in Wien und das Wetter ist zwar kalt (0°C), aber sonnig. So beschließe ich den Mödlinger Klettersteig zu gehen.

Der Einstieg ist etwas schwer zu finden, von Mödling kommend fährt man bis zur ersten Ampel und dann rechts. Dort sind einige Parkplätze vorhaden. Der Klettersteig ist so in die Landschaft eingebettet, dass er zu dieser Jahreszeit um etwa 1500 bereits im Schatten liegt.

Zum Klettersteig: Beim Einstieg ist gleich die schwierigste Stelle (B/C), die aber keine 5 Meter hoch ist – dann geht es einfach weiter. Immer wieder kann man auf einen normalen Wanderweg kommen oder vom Wanderweg in den Klettersteig einsteigen – somit ein idealer Klettersteig zum Anfangen, aber auch für Kinder. An ein paar Stellen sind auch etwas ausgesetzt, da kann man schön das Tal überblicken.

Panorama Klettersteig Meidling

Oben angekommen, gehe ich den selben Weg wieder runter. Alles in allem hat es keine Stunde gedauert. Also wenn mans ganz gemütlich macht, sollte man mit einer Stunde rechnen.

Read Full Post »

Heute wieder ein Morgenklettersteig – und wieder der Poppenberg – der geht schnell. Das Wetter ist etwas wärmer als 10 Tage zuvor, allerdings ist es zu Beginn etwas bewölkt.

20160518_072058-EFFECTS

Dank Daniel, der diesmal mit dabei war und der automatischen Nachbearbeitung von Google, habe ich jetzt ein legendäres Klettersteig Foto.

WP_20160518_07_33_54_ProWP_20160518_08_05_46_Pro

Nach dem Klettersteig vertreten wir uns noch etwas die Füße – wir schauen uns die Kreidelucke und den Sturmboding Wasserfall an. Und dann ab ins Büro.

Read Full Post »

Heute soll es sonnig werden – daher einen kurzen Frühstücksklettersteig gehen – dafür ist der Poppenberg Klettersteig in Hinterstoder ideal. Damit beginne ich 2016 so, wie ich 2015 aufgehört habe. Ich gehe kurz vor 7 Uhr los. es hat noch Bodennebel und 4°C, daher sind die Eisen im Klettersteig anfangs ziemlich kalt. Je weiter ich nach oben komme, desto mehr spüre ich den Föhn und die Wärme.

WP_20160508_07_23_24_Pro

Der Nebel “rinnt” aus dem Talkessel ab – interessant zu beobachten. Einige Blumen blühen am Weg nach oben.

WP_20160508_07_49_23_Pro

Auch die Ausläufer des Toten Gebirges sind gut zu sehen. Nach einer 5/4h komme ich wieder nach unten und der Nebel ist kurz nach 8 Uhr weg.

WP_20160508_08_10_36_Pro

Garage – Garage benötige ich 3h05min – gemütlich gefahren und gemütlich gegangen.

Fazit: Schöner Tagesbeginn mit dem kurzen Klettersteig.

Read Full Post »

Wir, Line, Elias und ich, machen einen kurzen Ausflug zur Beisteinmauer nach Steyr, genauer in die Nähe von Trattenbach. Wie in diesem Sommer üblich, wieder ein trockener und sonniger Tag. Wir gehen die beiden unteren Klettersteige, Hentschi (C) und Little Rock (C) – der erste C-Klettersteig für die beiden – durchaus kindertauglich. Danach gehen wir die 63m lange Seilbrücke – da ist der Abstand zwischen Standseil und Halteseil erst ab 10 Jahren möglich zu erreichen – ansonsten muss man etwas nachhelfen. Ich habe mich da einfach beim Halteseil eingehängt und reingesetzt – dann passt es auch.

Diesmal leider keine Fotos – Klettersteig ist aber absolut zu empfehlen (Früher mit Video). Topo

Read Full Post »

Weil es ja so schön war (Link), heute, bei abermals herrlichem Wetter, nochmals. Diesmal den Radninger Übungsklettersteig rauf und runter, wie es uns gefällt, nachher zur Beisteinmauer – diesmal parken wir in der Nähe vom Nationalpark Hotel Villa Sonnwend – damit verkürzen wir den Zustieg, lassen aber auch die Sommerrodelgelegenheit aus.

Beim Zustieg entdecken wir einen Grasfrosch, den wir uns näher ansehen. Zum Abschluss fahren wir noch zum Gleinkersee – aufgrund des guten und warmen Wetters sind die Boote aber leider schon ausgebucht – so springen wir nur kurz in das angenehm kühle Wasser. Herrlicher See – leider sehr viele Menschen dort.

Read Full Post »

Heute wollen wir, meine 3 Großen und ich, den herrlichen Sommertag nutzen und den ersten Klettersteig gehen. Daniel und Gregor kommen mit. Wir machen uns auf den Weg nach Windischgarsten zur Bannholzmauer. Während der Fahrt kommen wir beim Übungsklettersteig Radning (B) vorbei, der auch für geführte Klettersteigtouren genutzt wird. Wir gehen den kurzen Klettersteig ein paar Mal – die Kinder sind begeistert und fahren dann weiter nach Windischgarsten,

zur Talstation des Sesselliftes – um dann zu Fuß raufzugehen (Möglichkeiten siehe Bild links). Nach etwas Zustieg erreichen wir die Wand – imposanter und interessanter als ich von der Beschreibung gedacht hatte. Wir fangen hier mit dem leichteren Klettersteig an – der macht auch für die Kinder (8 und 10 Jahre) Spaß.

WP_20150731_007

Wandblick

Die schwereren Routen bleiben heute den Größeren vorbehalten.

 

Zum Abschluss fahren wir mit der Sommerrodel ins Tal – ein weiteres Highlight.

 

WP_20150731_002

Vor dem E-Teil

 

Read Full Post »

Older Posts »